5 Positive Glaubenssätze,
die dir auf dem Weg,
 raus aus dem Burn oder Bore Out,
helfen werden
Diese Glaubenssätze werden dich dabei unterstützen in einen selbstbestimmten Wandel, raus aus dem Burn oder Bore Out, zu kommen.

Jeder kann sein Leben selbst gestalten und lenken

Oft fühlen wir uns abhängig von unseren Umständen, vor allem von anderen Menschen. Aus Angst wie ein schlechter Mensch dazustehen, oder gar als egoistisch zu gelten, weil wir eben nicht mehr alles für andere tun. Wir setzten uns selber unter Druck Perfekt sein zu müssen. Und vergessen uns selber dabei komplett.Auch mir ging es mal so. Ich versuchte mich immer zu verstellen um es recht zu machen, und habe mich selber dabei komplett vergessen.Bis ich irgendwann verstanden habe, ich kann nur für mich verantwortlich sein.
Was mich am meisten bewegte, war die Erkenntnis, dass ich den anderen keine Möglichkeit gab sich selbst zu entwickeln. In dem ich Ihnen alles abnahm, konnten sie selber nicht wachsen. Sie hatten nicht einmal die Möglichkeit mir zu zeigen, dass sie vielleicht ganz anders reagiert hätten, als ich es mir so vorgestellt habe.Also begann ich nur noch die Verantwortung für mich selber zu haben. Nur noch auf mich und meine eigenen Emotionen zu achten. 
Das eröffnete mir den Raum viel mehr in meinem Leben selber gestalten zu können. Ich begann achtsamer mit mir zu sein, ich erlaubte mir, mich zu verändern. Es gab mir eine ganz neue Kraft zurück.Und du kannst es auch. Desto mehr du dich von der Verantwortung über andere löst, desto grösser wird die Möglichkeit, dass du dein Leben selbst gestalten kannst.Indem du nämlich die Verantwortung über dein Leben übernimmst, und aufhörst die Schuld den anderen zu zuschieben. Den oft hängt hinter diesen „Beschuldigungen“ eine Angst oder ein alter Glaubenssatz der dir das Leben schwer macht. Und je mehr du diese für dich transformierst, je mehr wirst du dein Leben nach deinen Wünschen lenken können.

Selbsterfahrung ist der beste Lehrer

Genauso wie wir uns oft von anderen Menschen abhängig machen, machen wir uns auch abhängig von unseren Schamanen, Coaches oder Therapeuten. Wir hoffen wen wir Ihnen unsere Probleme nennen, dann werden sie es für uns ändern. Wir sind der Meinung wir können es nicht selber, und am schönsten ist es natürlich, wenn es nicht klappt, habe ich ja jemand, dem ich die Schuld dafür geben kann. Mit diesen Glaubenssätzen habe ich Klienten von Schamanen, Coaches und Therapeuten erlebt, die nie in die Selbstverantwortung gekommen sind und in ihrer Opferrolle blieben, dass sie ja nicht weiterkommen, weil ihnen keiner weiterhilft. Wenn wir aber die Therapeuten, Coaches und Schamanen als Unterstützer und Helfer sehen, die unsere innere Kraft hervorrufen und unsere eigenen Wunder kreieren zu lassen, verändert sich die Abhängigkeit von Ihnen. Aber vor allem werden wir feststellen, dass wir damit viel tiefer gehen können. Ein Schamane, genauso wie ein Coach oder Therapeut, kann nur so viel für uns machen, wie wir in dem Moment bereit sind zu tun. Desto mehr wir uns das vor Augen führen, werden wir schneller lernen unsere eigenen Themen zu transformieren.

Der Weg zu dir Selbst führt durch die Angst

Auf dem Weg, uns Selbst besser kennen zu lernen und herauszufinden was wir wirklich im Leben wollen, führt der Weg unweigerlich in unser Inneres. Aber wir finden immer Gründe warum wir uns genau das nicht anschauen sollten. Mal abgesehen davon, dass es unheimlich beängstigend ist sich mit seinen eigenen Schattenseiten zu befassen, wollen wir vielleicht auch gar nicht wahrhaben, dass wir diese überhaupt haben.Übersehen dabei aber, dass uns genau dieses Denken davon abhält unsere Erfüllung im Leben zu finden. Uns für andere oder neue Sachen zu öffnen ist nicht leicht, und noch weniger, wenn es um Persönliche Veränderung geht. Auch hier setzen wir oft unter Druck, was die anderen denken könnten, oder dass wir vielleicht mit dieser neuen Veränderung gar nicht akzeptiert werden. Ein Spiegel unserer Angst vor dem was danach ist. Was passiert, wenn ich meine Angst überwinde? Wie gestaltet sich mein Leben danach?Wenn wir unsere Ängste anschauen und verarbeiten öffnen sich uns Türen. Es eröffnen sich Wege die wir uns vorher gar nicht erträumen konnten.Als ich begann meine Ängste anzuschauen hätte ich mir nie vorstellen können, dass ich mit so viel Leichtigkeit leben könnte.Ich stell mir Ängste immer so vor wie ein riesiger Koffer den wir ständig mit uns tragen, oft lässt uns dieser gar nicht weitergehen, verbaut uns Chancen und wir fühlen uns gefangen.Wenn wir aber beginnen diesen Koffer langsam zu leeren und es vielleicht irgendwann schaffen vom Koffer auf einen Rucksack umzusteigen, fühlen wir uns schon viel leichter. Irgendwann geht auch der Rucksack weg, und wir tragen nur noch eine Tüte mit uns. Vor allem aber lernen wir unser wahres Selbst besser kennen, haben mehr Luft zum Atmen und können das Leben kreieren, dass uns wirklich erfüllt.

Alle Antworten sind in uns enthalten

Die Gesellschaft gibt uns Regeln vor wie die Dinge sein sollten. Welche Kleidung wir tragen dürfen, wie wir uns in der Gemeinschaft zu verhalten haben, oder auch wie wir gewissen „Rituale“ in unserem Leben machen sollten. Natürlich mache viele Regeln Sinn, schließlich wollen wir alle nicht, dass Gewalttaten normal sind in unserem Alltag. Mir geht es aber auch eher um die Regeln die unterschwellig in unserer Gesellschaft stattfinden, wie uns eben von Religionsführern so lange vorgelebt wurden. Nun gibt es diese neuen Bewegungen in Richtung Ernährung, du sollst nur noch Vegan sein, oder Rohköstler. Oder du sollst jeden Tag meditieren, oder du sollst eine Morgenroutine haben. Ich will diese Menschen nicht verdonnern, aber es gibt auf dieser Welt nicht nur Menschen die diese Art der Ernährung vertragen, oder die eben nicht jeden Tag meditieren können. Und für so einen ist es schwierig sich in diese Bewegung mit anzupassen. Genauso geht es auch mit den spirituellen Themen, welche Richtung, welche Techniken ich anwenden darf.Da unsere Gesellschaft aber gerade dabei ist sich eben von diesen starren Regeln zu befreien, haben wir gerade jetzt die Möglichkeit unsere ganz eigene Lebensform zu entdecken und unsere ganz eigene Spiritualität zu leben. Wenn du dich auf den Weg machst in dich selbst hineinzuhören (oder auf deinen Körper zu hören) wirst du deine ganz eigenen Regeln entdecken, welche nach denen du Leben kannst. Und desto mehr du dich mit deinen ganz eigenen Regeln und Gesetzten vereinst, wirst du merken, dass du immer mehr deine eigene innere Ruhe findest.
Wir müssen uns nicht an die Regeln von anderen halten, wir dürfen unsere ganz eigenen kreieren.

Du brauchst keinen Menschen der dich initiiert

Initiationen haben in unserer Geschichte schon immer eine große Rolle gespielt. Egal ob es sich um spirituelle Initiationen handelt, solche die mit einem unserem beruflichen Werdegang oder einer Aufnahme in einer Gemeinschaft. In den bisherigen Systemen wurde uns beigebracht, dass dies durch Menschen bestimmt wurde, in Form von bestimmten Prüfungen oder Schulungen die wir durchführen mussten.Bei unserem persönlichen Wandel finden aber viele der Prozesse so in unserem inneren statt, dass es manchmal von außen gar nicht zu sehen ist, bzw. dies auch gar nicht von einem Menschen geprüft werden kann.Genauso, wie ich auch schon Menschen erlebt habe, die auf eine ganz eigene Art und Weise und ganz ohne äußere Einflüsse in gewissen Richtungen initiiert wurden, verhält es sich auch bei unserem persönlichen Wandel. Nur du kannst bestimmen ob du gewisse Schritte für dich erreicht hast oder nicht. Dies wird sich dir zeigen, durch Eingebungen oder Zeichen in der Natur und deinem Umfeld, die dir zeigen, dass du bereits das Tor der Initiation durchschritten hast.Öffne dich dieser besonderen Kraft, dass du selber erkennen kannst wo und wie du initiiert wirst.
Und als kleiner Bonus, hier meine wichtigsten Erkenntnisse auf meinem Weg raus aus dem Bore Out. Auch für Menschen mit Burn Out geeignet!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen